Drogen übers Mittelmeer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Featured Image

Spanien ist das Einfallstor für Drogen nach Europa.
Jede Woche meldet die spanische Polizei wieder neue Fahndungserfolge in Sachen Kokain und Haschisch: 70% der gesamten Cannabis-Menge gelangt über Spanien in die Europäische Union.
Kein Wunder, der Weg vom Erzeugerland ist kurz: Marokko liegt gleich gegenüber.

Die Drogen werden mit Schnellbooten oder Kleinflugzeugen übers Mittelmeer transportiert.
Etwa 800.000 Menschen leben in Marokko vom Cannabis-Anbau – auch wenn die Regierung jetzt versucht, den Anbau einzudämmen.

Korrupte Staatsbeamte verdienen mit an dem Drogengeld und auch die Verbindungen zu islamischen Terroristen werden immer klarer.

„Auslandsreporter“ zeichnet den Drogenweg nach: Von der Ernte in Marokko bis zur Ankunft in Spanien, von den Cannabis-Bauern bis zu den Drogenjägern der spanischen Küstenwache.

Link zum Video

Eine Dokumentation von Ute Bruckner © SWR

Ähnliche Beiträge

Neue & Populäre Beiträge

Reviews

Veröffentlicht von unbloged

Kaffee-Liebhaber, leidenschaftlicher smart Fahrer, Optimist und zu oft auch Realist, teilweise ein Chaot und gibt guten Freunden gerne ein *** ;) Ebenso arbeite ich seit 2005 fast auschließlich mit dem CMS WordPress und habe seit 2010 erste Erfahrungen mit Typo3 gesammelt. Profile: about me | Homepage | Google+ | Facebook | Instagram

Kommentar verfassen